Samstag, 9. September 2017

09. September - Zitat Dr. Hawkins:

"Ein Mechanismus, den das Ego benutzt, um sich selbst zu schützen, besteht darin, die schmerzbringenden Daten nicht als eigene anzusehen und sie auf die Welt und andere Menschen zu projizieren."

Ich lasse los...

- die Vorstellung, dass ich von aller Welt verlassen bin.
- den ganzen Schmerz darüber und die Programmierung, dass DAS so ist und so bleibt.
- die Überzeugung, vom Leben benachteiligt zu sein.
- die Entscheidung, in anderen Menschen Täter zu sehen und mich selbst als (armes) Opfer zu fühlen.
- den Glauben, dass ich selbst vollkommen unschuldig bin und immer nur von anderen und von außen angegriffen und verletzt werde.
- die Überzeugung, dass andere meinen Schmerz verursachen oder verursacht haben.
- die Vorstellung, dass die Welt da draußen schlecht ist und ich von dort nichts Gutes zu erwarten habe..
- den Glaubenssatz: "Schuld sind immer nur die anderen" oder "ich tue keiner Fliege etwas zuleide".

Und ich öffne mich...

- für die Bereitschaft, meinem eigenen Schatten ins Gesicht zu schauen.
- Verantwortung für mich und meine Ansichten und Gefühle zu übernehmen.
- dafür zu sorgen, dass es mir gut geht.
- meine Freiheit (von Schmerz) als mein Geburtsrecht zu akzeptieren.
- nicht mehr zurück zu schauen und mit allem abzuschließen, was mit Schmerz/en behaftet ist und war.
- für die Neutraliät, von außen zu schauen und in der Tiefe zu begreifen, dass ich IMMER für mich, meine Entscheidungen, meine Gefühle und mein Lebens selbst verantwortlich bin.

Und ich bitte die QUELLE DES LEBENS, dass sie mir zeigt/spürbar macht, wann ich wieder rückfällig werde und mit meinen alten Opfer- und Täterrollen infiziert bin. Denn: ICH bin (dafür) verantwortlich und sonst niemand. ICH sorge für mich, indem ich mich immer wieder gegen die Opferrolle (und damit auch gegen die Täterrolle) entscheide. ICH entscheide sachlich und klar. ICH bleibe wachsam. MEINE Entscheidung (aufzuwachen) zählt.

Und dafür öffne ich mich,
auf mein wachsendes Unterscheidungsvermögen vertraue ich,
in Selbsterkenntnis übe ich mich,
und für mein durch Loslassen entspannteres Leben
DANKE ich -

und genieße meine neuen Blickwinkel und mein mit mir im EINKLANG-SEIN.

SO HAM.


Quelle für diesen Blog:
"Entlang des Pfades zur Erleuchtung - 365 tägliche Betrachtungen von Dr. med., Dr. phil. David R. Hawkins - herausgegeben von Scott Jeffrey", Sheema Medien Verlag, ISBN 978-3-931560-26-3.

MÖCHTEN SIE MIT MIR PERSÖNLICH UND PROFESSIONELL LOSLASSEN?
Dann rufen Sie mich an - Tel. 07253 - 33287. 
Die Konditionen dazu finden Sie auf der Praxis-Homepage unter: 
Konditionen Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste 

Näheres über meine Arbeit in der Naturheilpraxis finden Sie hier:
Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste


Und hier noch ein Tipp:


Releasing zur Gewichtsreduktion
- Abnehmen ohne Zwang und starre Konzepte - schauen Sie auf meiner Praxis-Homepage unter dem Button Gewichtsreduktion - Ein neuer Weg.
 
Die Neuauflage meines Buches "Das alternative Abspeckbuch - Lass es einfach hinter Dir - was sich hinter den überflüssigen Pfunden in Wirklichkeit verbergen will", u.a. mit einem 4-Wochen-Loslass- und Mentaldiät-Programm, können Sie auch direkt beim Sheema Medien Verlag bestellen
Klicken Sie hier >>>       
Damit das Leben leichter wird. Jeden Tag ein bisschen mehr...
ISBN: 978-3-931560-11-9, Hardcover mit Leseband, 256 Seiten, 4-farbig, 19,80 €.

Wollen Sie mit Releasing in der Praxis so arbeiten wie ich?
Dann informieren Sie sich über die unterschiedlichen Ausbildungen an der Kronauer Akademie, an der ich seit 2010 gemeinsam mit kompetenten TherapeutenkollegInnen mein Wissen und die Erfahrungen meiner ganzheitlichen (sensitiven) Arbeit weitergebe.
Klicken Sie hier >>>